Die Technologie

Flüssigkeitskühlung deutlich leistungsfähiger als Luftkühlung
Geringste thermische und hydraulische Widerstände

I. Flüssigkeitskühler der Fa. CTS

Generell ist eine Flüssigkeitskühlung immer deutlich leistungsfähiger als eine Luftkühlung. Zum Bau von guten Flüssigkeitskühlern lassen sich im Wesentlichen 2 Größen optimieren:

  1. Vergrößerung der heißen Wechselwirkungsfläche mit der Kühlflüssigkeit,
  2. Vergrößerung des Wärme-Transfer-Koeffizienten zur besseren Einleitung der Wärme in die Kühlflüssigkeit.

Um kompakte hocheffiziente Kühler bauen zu können, optimiert CTS den Wärme-Transfer-Koeffizienten: Künstlich erzeugte Verwirbelungen an den Stellen der Hot-Spots erlauben dort einen großen Wärmeabtransport bei trotzdem geringen Kühlmitteldurchflussraten. Den lokalen Wärmequellen wird so ein spezifisches Kühlprofil gegenübergestellt und der Wärmeabtransport massiv gesteigert. Keine Standard-Kühlprofile mit großen Abmessungen und Durchflussraten – sondern spezifisch ‘designte‘ Kühlstrukturen sind der Erfolgsfaktor. Dabei bietet sich die in den Intel-Labs zur Serienreife gebrachte Swirling Jet-Streams™ – Technologie von CTS die idealen Voraussetzungen.

Prinzip der Swirling Jet-Streams™-Technologie
Prinzip der Swirling Jet-Streams™-Technologie

Ergebnis:

  • Hohe kritische Wärmeflussdichten (bis 900W/cm2)
  • Geringste thermische Widerstände (bis 0,02K/W*cm2)
  • Geringste hydraulische Widerstände (typisch 18mbar bis 500mbar, abhängig von Kühlergröße und Durchflussrate)
  • Höchste Kühlleistungen durch starke örtlich exakt platzierte Verwirbelungen
  • Geringe Durchflussmengen (typisch 3ml/s bis 20l/min, abhängig von Kühlergröße und Durchflussrate)
  • Hohe Druckfestigkeit der Kühler (typisch bis 6bar)
  • Geringer zusätzlicher Energie- und Medienbedarf
  • Beständigkeit gegenüber gängigen Kühlmedien (Wasser, DI-Wasser, Ethylen-Glykol, Propylen-Glykol, FC-40, FC-70, FC-72)
  • Weitere Skalierung auf spezifische Anforderungen möglich

 

II. Thermo-elektrische Elemente

Gruppe 1: Einstufige Hochleistungs-Peltierelemente

  • Kühlleistung bis 400W pro Element
  • Max. Temperaturdifferenz zwischen Heiß- und Kaltseite bei 25°C: 69°C – 72°C
  • Abmessungen von 20mm x 20mm bis 62mm x 62mm
  • Sondergrößen, Anschlüsse und Metallisierungen auf Anfrage

Gruppe 2: Einstufige Miniatur-Peltierelemente

  • Kühlleistung bis 15W pro Element
  • Max. Temperaturdifferenz zwischen Heiß- und Kaltseite bei 25°C: 69°C – 72°C
  • Abmessungen von 3mm x 3mm bis 12mm x 12mm
  • Sondergrößen, Anschlüsse und Metallisierungen auf Anfrage

Gruppe 3: Mehrstufige Peltierelemente

  • Kühlleistung bis 100W
  • Max. Temperaturdifferenz zwischen der Heiß- und Kaltseite bei 25°C:
    – 2-stufig: 84°C – 92°C
    – 3-stufig: 90°C – 110°C
    – 4-stufig: 116°C – 123°C
    – 5-stufig: 128°C – 130°C
    – 6-stufig: 135°C – 138°C
  • Sondergrößen, Anschlüsse und Metallisierungen auf Anfrage

dietechnologie5a

Spezifische Ausführungen

  • Temperatur-Zyklen-Elemente
  • Hochtemperaturmodule (für Applikationen bis 250°C der Heißseite)
  • Eckige Module mit zentralem Loch
  • Runde Ausführungen
  • Runde Ausführungen mit zentralem Loch
  • Niedertemperatur thermo-elektrische Generatoren (TEG-Elemente)